Behindertenbegleiterin Petra Liehsbauer aus dem Tageszentrum Wr. Neustadt erzählt...

 

 

Welche Aufgabe nimmst Du bei VKKJ wahr?

 

Mein Aufgabenbereich ist die Betreuung und Versorgung unsere Klienten/Innen in physiologischer und psychologischer Weise. Ebenso unterstützte ich unserer Leiterin Frau Steinschauer, in meiner Funktion als Stellvertreterin.

 

Was ist das Schöne an Deinem Beruf?

 

Die Arbeit mit und am Menschen  ist  eine sehr abwechslungsreiche und spannende Aufgabe. Oft kann dies mit Emotionen verbunden sein.

Speziell dann wenn man durch eine gezielte Förderung eine Verbesserung bei einem/er Klienten/in , wenn auch nur in kleinen Schritten, erzielen kann.

 

Was macht die Arbeit mit KlientInnen verschiedenen Alters einzigartig?

 

Die offensichtliche Neugierde und die Freude am Erlernen und Entdecken von neuen Fähigkeiten und Funktionen.

 

Wie würdest Du die Arbeitsatmosphäre bei uns beschreiben?

 

Im Tageszentrum der VKKJ herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre. Ebenso habe ich das Gefühl, dass unserer Arbeit auch von der Geschäftsleitung  gewürdigt wird. Der Umgang untereinander ist achtsam und würdevoll.

 

Wie zufrieden bist Du mit unseren Therapieräumen?

 

Die Gruppenräume im Tageszentrum sind groß und hell/freundlich eingerichtet.

 

Was macht die VKKJ einzigartig?

 

Dass das Wohl der Klienten/innen im Vordergrund steht. Die Wertschätzung der Geschäftsführung mir als Mitarbeiterin gegenüber ist sicht- und spürbar.

 

Was bedeutet interdisziplinäre Arbeit für Dich?

 

Für mich bedeutet interdisziplinäres Arbeiten, eine Themen und Berufsgruppen übergreifende Zusammenarbeit.