Ärztliche Leiterin Ambulatorium Wiental Dr. Beatrix Blaha-Emich erzählt...

 

 

Sie sind Leiterin des Ambulatoriums Wiental. Können Sie uns kurz Ihren Arbeitsalltag beschreiben?

 

Ich finde täglich eine abwechslungsreiche Mischung aus PatientInnenkontakten, MitarbeiterInnenkontakten, administrativer Tätigkeit und Netzwerkaktivitäten vor, das macht Spaß und bietet viele Herausforderungen.

 

Wie würden Sie die Arbeitsatmosphäre in Ihrem Ambulatorium beschreiben?

 

Die Arbeitsatmosphäre im Ambulatorium Wiental ist freundlich und konzentriert, arbeitsintensiv mit sehr sparsamen Zeitressourcen.

Es findet sich stets ein großes Engagement mit Diskussionsfreudigkeit in den Teambesprechungen.

 

Ich empfinde die Stimmung meistens gut, auch Humor hat Platz, viel Hilfsbereitschaft ist vorhanden.

 

Durch die Mischung des Teams mit vielen Berufsgruppen ist die Arbeitssituation sehr bereichernd und anregend.

 

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit besonders?

 

Mir gefällt diebreite Gestaltungsmöglichkeit für inhaltliche Belange,  die sehr abwechslungsreiche Tätigkeit und die ständige Präsenz von Experten aller Berufsgruppen, die im Ambulatorium arbeiten.

 

Welches besondere Therapieangebot findet man in Ihrem Ambulatorium?

 

Außerhalb  der“ klassischen Angebote“ bieten wir Sommerlager, Hippotherapie, computerunterstützte Kommunikation, Geschwistergruppen, Psychotherapeutische Fotoprojekte,  Jugendgruppen, Sommeraktivitäten im Ambulatorium mit hohem Kreativinhalt (Graffiti-Workshops, Beatbox-Workshops, Rollstuhl-Tanz, ...) an.

 

Durch die große Kreativität des gesamten Teams entstehen immer wieder neue Angebote und Ideen, die durch viele Inputs  unserer KlientInnen bereichert werden.

 

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Arbeitsumfeld (Ausstattung der Therapieräume, Therapiematerial etc.)?

 

Ich bin mit der Ausstattung sehr  zufrieden. Schön wäre es, noch ein bisschen mehr Platz zu bekommen, das würde die Möglichkeiten erweitern und flexibler machen.

 

Was würden Sie sagen, macht den VKKJ-Spirit aus?

 

Aus Tradition gibt es  ein  hohes  Engagement aller Teams  mit großer Verbundenheit zur Organisation, die Philosophie der Behandlungs-und Betreuungskontinuität über Jahre ist bezeichnend für den Stil in unseren Häusern.