Seite vorlesen Vorlesen abbrechen

Therapieangebote

Im Zentrum des Betreuungsangebotes der VKKJ-Ambulatorien steht ein interdisziplinärer Ansatz, der eine große Bandbreite an unterschiedlichen Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten gewährleistet. MedizinerInnen, PsychologInnen und TherapeutInnen aus verschiedenen Berufsgruppen entwickeln gemeinsam individuelle, maßgeschneiderte Behandlungskonzepte für unsere PatientInnen. Dadurch wird die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen gefördert und ein wesentlicher Beitrag zur medizinisch-therapeutischen Versorgung geleistet.

Angebot für Kinder, Jugendliche und Angehörige

Das Leistungsangebot reicht von fachärztlicher Diagnostik über psychologische Testung und Beratung, Physio-, Psycho- und Ergotherapie bis hin zu Logopädie, Musiktherapie, Rhythmik und Computergestützter Kommunikation. Ein weiterer Schwerpunkt ist die heilpädagogische Unterstützung entwicklungsgefährdeter Kinder. Großes Augenmerk gilt auch der Beratung von Eltern und Geschwistern betroffener Kinder und Jugendlicher.

Früherkennung

Die Angebote der Ambulatorien der VKKJ richten sich an Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten und Behinderungen, wobei den Angehörigen und ÄrztInnen, aber auch Kindergartenpersonal und Lehrkräften eine ganz entscheidende Bedeutung zukommt. Denn die Erfahrungen zeigen, dass durch den frühzeitigen Einsatz gezielter Therapien und begleitender Maßnahmen die Entwicklung der Kinder unterstützt wird und somit eine bessere Partizipation des betroffenen Kindes und der Familien in vielen Lebensbereichen zu erzielen ist. Früherkennung ist daher ein ganz entscheidender Erfolgsfaktor, dem die VKKJ auch durch die Betreuung Frühgeborener Rechnung trägt.

Behandlung auf e-card

Die Angebote der VKKJ können von den Betroffenen mittels e-card in Anspruch genommen werden. Ermöglicht wird dies durch eine vertragliche Vereinbarung zwischen der VKKJ und den Sozialversicherungsträgern sowie dem Fonds Soziales Wien bzw. der Sozialabteilung des Landes Niederösterreich. Die Überweisung kann durch ÄrztInnen oder Krankenhaus erfolgen. Betroffene Angehörige können sich aber auch direkt mit einem der Ambulatorien der VKKJ in Verbindung setzen und einen Termin vereinbaren.  

Erstuntersuchung

Erstuntersuchungen erfolgen in der Regel bei einer/einem Kinderfachärztin/Kinderfacharzt; bei speziellen Fragestellungen bei einer/einem Psychologin/Psychologen. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie Ihre Fragen nicht in Anwesenheit desKindes besprechen wollen, kommen Sie bitte zur Erstvorstellung ohne Kind oder sorgen Sie für eine Begleitperson. Bringen Sie bitte den Mutter-Kind-Pass mit, allenfalls vorhandene Befunde sowie bei älteren Kindern Berichte des Kindergartens, der Schule, Schulhefte und Zeichnungen.

Untersuchungen und Behandlungen erfolgen auf e-card.

Diagnostik / Therapien

Folgende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Neuropädiatrische Entwicklungsdiagnostik,
  • Kinder- u. Jugendpsychiatrie
  • Psychologische Tests und Beratung
  • Elterngruppen
  • Geschwistergruppen
  • Psychotherapie
  • Physiotherapie (Bobath, Vojta)
  • Ergotherapie
  • Sensorische Integrationsbehandlung
  • Logopädie
  • Musiktherapie,
  • Heilpädagogische Beratung
  • Sexualpädagogik
  • Unterstützte Kommunikation
  • Frühförderung, Frühbetreuung
  • Rhythmik
  • Hippotherapie
  • Behinderten-Schwimmen
  • Sozialberatung im Rahmen der Therapie
  • Sommerlager
  • Einzeltherapie
  • Therapie in kleinen Gruppen sowie Hausbesuche sind möglich.

(Nicht alle angeführten Angebote stehen in jeder Einrichtung zur Verfügung)

Die Wahl der für ein Kind geeigneten Therapieform ergibt sich aus der fachlichen Entscheidung der/des Ärztin/Arztes gemeinsam mit den MitarbeiterInnen des therapeutischen Teams und den Eltern. Es kann notwendig sein, dass sich an eine Erstuntersuchung ein längerer Zeitraum des Beobachtens und Kennenlernens anschließt ("diagnostische Phase") und erst danach eine endgültige therapeutische Vereinbarung getroffen wird.

Anmeldung, Termine, Inanspruchnahme

Im Sekretariat telefonisch oder persönlich durch die Eltern. Untersuchung nur nach Terminvereinbarung.

Verständigen Sie uns bitte unbedingt rechtzeitig, wenn Sie einen fixierten Termin nicht einhalten können. Geben Sie bitte Namens-, Adress- und Telefonnummernänderungen oder einen Wechsel der Krankenversicherung umgehend bekannt.

Bitte die e-card zu jedem Termin mitnehmen.